Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Debatte um SensationsfundZweifel an Lebensspuren auf der Venus

Schematische Illustration von Messballonen knapp über der Wolkendecke in der Atmosphäre der Venus. Solche Messballone haben Forscher jüngst vorgeschlagen, um nach Lebensspuren zu suchen.
Sie haben das Molekül auf der Venus nachgewiesen: Radioteleskop Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) in den chilenischen Anden.

Debatte gehört zur wissenschaftlichen Methode

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Köbi Löwe

    Leben auf der Venus ist, zumindest aus der Sicht von uns Menschen gesehen, unvorstellbar. Schauts nach unter wikipedia. Bei einem CO2 Anteil von über 90 Volumenprozent und einer Oberflächentemperatur von über 400°C ist das nicht möglich. Der extrem hohe Anteil von CO2, gepaart mit der Oberflächen Temperatur, müsste uns Menschen die Augen öffnen hinsichtlich des Anstieges des CO2 Anteiles in der Erdatmosphäre.