Zum Hauptinhalt springen

Kunstprojekt im AlpenraumZwei Hölzer – eine Mission

Die Gletscher der Berner und Walliser Alpen gehen zurück. Für das Unesco-Welterbe-Projekt «Gipfelkunst im Fluss der
Zeit» gestaltet Künstler Dominic Müller zwei Holzskulpturen.

Der Beatenberger Künstler Dominic Müller beim Grobschnitt einer Skulptur aus Walliser Lärchenholz.
Der Beatenberger Künstler Dominic Müller beim Grobschnitt einer Skulptur aus Walliser Lärchenholz.
Foto: Monika Hartig

«Mich fasziniert das Fliessende. Ich bearbeite einen Baumstamm intuitiv und hole seine Eigenart wie Äste, Spannungsrisse oder die Maserung heraus», sagt Dominic Müller (45) aus Beatenberg. Derzeit sägt der gelernte Landschaftsgärtner in seinem Atelier an einem Baumstamm aus dem Walliser Aletschwald. Der Auftrag: Für das Unesco-Projekt «Gipfelkunst im Fluss der Zeit» soll Müller zwei Skulpturen aus unterschiedlichen Hölzern gestalten. Mit den Objekten will das Unesco-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch die Bevölkerung über die Gletscherveränderungen der Berner und Walliser Alpen im Zuge des Klimawandels informieren und sensibilisieren. Federführend beim Projekt ist Barbara Mäder, Leiterin Kommunikation und Marketing.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.