Zum Hauptinhalt springen

Illegale Party in Bern«Zum Glück sind sie nicht bis in die Innenstadt gekommen»

Sicherheitsdirektor Reto Nause sagt, dass die Polizei den klaren Auftrag habe, solche illegalen Umzüge wie jenen von Samstagabend aufzulösen. Zudem bestätigt Nause, dass Mitglieder des Schwarzen Blocks aus Zürich anwesend waren.

Die Polizei habe ein weiteres «Tanz dich frei» verhindert, ist sich Sicherheitsdirektor Reto Nause sicher.
Die Polizei habe ein weiteres «Tanz dich frei» verhindert, ist sich Sicherheitsdirektor Reto Nause sicher.
Foto: Manuel Zingg

Mehrere Hundert Jugendliche versammeln sich zu einer illegalen Party auf der Kleinen Allmend. Sie hören Musik, halten Plakate mit politischen Botschaften hoch. Später bewegen sie sich Richtung Innenstadt – plötzlich kippt die Stimmung, als einige Partygänger beginnen, die Polizei mit Steinen und Flaschen zu bewerfen. Die Polizisten lösen die Veranstaltung auf, müssen Wasserwerfen und Gummischrot dafür einsetzen. Es entsteht ein Sachschaden an Gebäuden, der mehrere 10’000 Franken betragen dürfte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.