Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Präsidentin der ReformiertenZum ersten Mal wird eine Frau eine nationale Kirche leiten

Zwinglianerin gegen Calvinistin: Rita Famos (links) und Isabelle Graesslé wollen beide Präsidentin der Reformierten werden.

Ein anderes Frauenbild

«Calvin ist zweifellos in Glaubenssachen sehr streng gewesen, aber kein Diktator im modernen Sinne.»

Isabelle Graesslé, Theologin

Zürich stärker als die Romandie

18 Kommentare
Sortieren nach:
    André Gujer

    ",... und auch jetzt beweisen, dass sie fähig sei, die gesellschaftlichen Standards zu adaptieren."

    Es gab zu allen Zeiten Theologen und Propheten, welche sich als Ausdruck des Zeitgeistes verstanden.

    Es wird interessant, was Jesus dazu sagen wird.

    Was ich sicher weiss: Der Skandal des ehemaligen Präsidenten und seiner Ratsmitgliederin müsste ähnlich, wie der vergleichbare Fall von König David aufgearbeitet werden. Das würde die Glaubwürdigkeit der Kirche steigern und zeigen, was echte Gnade ist.

    Wie sagte doch schon Bonhoeffer: Billige Gnade rechtfertigt die Sünde. Echte Gnade rechtfertigt den Sünder.