Zum Hauptinhalt springen

Zwei spitze Ohren für die Urania-Sternwarte

Für das Sommerfestival «Aufsehen» in der Innenstadt ist die Sternwarte mit «Mr. Spock»-Ohren versehen worden.

Ein Lastwagen bringt die Ohren zur Sternwarte.
Ein Lastwagen bringt die Ohren zur Sternwarte.
Sabina Bobst
Im Rahmen des Zürcher Sommerfestivals «Aufsehen» erhält die Sternwarte zwei spitze «Mr. Spock»-Ohren
Im Rahmen des Zürcher Sommerfestivals «Aufsehen» erhält die Sternwarte zwei spitze «Mr. Spock»-Ohren
Sabina Bobst
Die Sternwarte als «Mr. Spock» verkleidet.
Die Sternwarte als «Mr. Spock» verkleidet.
Sabina Bobst
1 / 10

Sie wiegen je hundert Kilogramm und haben einen Umfang von 13 Metern. Die Rede ist von den beiden spitzen Ohren, die am Sonntagnachmittag an die Kuppel der Sternwarte Urania in der Zürcher Innenstadt installiert worden sind.

In Kombination mit dem dunklen Kuppeldach und den Luken erinnert der Turm an das Gesicht des legendären Halbvulkaniers Mr. Spock – verkörpert durch den im Februar im Alter von 83 Jahren verstorbenen Schauspieler Leonard Nimoy aus der Fernsehserie «Raumschiff Enterprise».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.