Zum Hauptinhalt springen

Wenn Quotenfrauen Männer überflügeln

Was in der Politik für rote Köpfe sorgt, machen Freestyler vor: Frauen starteten ohne Qualifikation – und behaupten sich. Wie es ist, trotzdem eine Quotenfrau zu sein.

Virginie Faivre: Die Westschweizerin ist eine von vier Frauen, die erstmals an der grössten Freestyle-Show Europas teilnehmen.
Virginie Faivre: Die Westschweizerin ist eine von vier Frauen, die erstmals an der grössten Freestyle-Show Europas teilnehmen.
ZVG
Kurz vor der Crossover Session: Faivre ist glücklich, aber auch nervös vor der Sportshow.
Kurz vor der Crossover Session: Faivre ist glücklich, aber auch nervös vor der Sportshow.
Lucienne-Camille Vaudan
Jugendliche verfolgen voller Spannung einen Sprung beim Freeski-Wettbewerb anlässlich des Freestyle.ch.
Jugendliche verfolgen voller Spannung einen Sprung beim Freeski-Wettbewerb anlässlich des Freestyle.ch.
Keystone
1 / 10

Zum ersten Mal standen gestern Abend Frauen auf der 32 Meter hohen Schneerampe, um sich direkt mit Männern zu messen. Und das nicht bei einem nationalen Wettkampf, sondern der grössten Show in Europa, die der Freestyle-Sport zu bieten hat – notabene eine Männerdomäne.

Für die Frauen traten die Schweizer Snowboarderinnen Sina Candrian und Isabel Derungs an sowie die Westschweizer Freeskierin Virginie Faivre und ihre Konkurrentin Emilia Wint aus den USA.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.