Zum Hauptinhalt springen

«Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen»

Der FCZ hat die Feuerprobe bestanden: Rund um das Derby gegen die Grasshoppers blieb es ruhig, die 6000 Fans machten trotz eisiger Kälte Stimmung. Beim FCZ zeigt man sich erleichtert.

Leere Ränge: Die Südkurve blieb ohne Zuschauer.
Leere Ränge: Die Südkurve blieb ohne Zuschauer.
Lucienne-Camille Vaudan
Die GC-Fans versammelten sich in einem Lokal im Kreis 5, die Polizei war einsatzbereit.
Die GC-Fans versammelten sich in einem Lokal im Kreis 5, die Polizei war einsatzbereit.
Johannes Dietschi
Konsternation eines Trainers: GC-Coach Ciriaco Sforza.
Konsternation eines Trainers: GC-Coach Ciriaco Sforza.
Keystone
1 / 8

Nach den Randalen beim letzten Zürcher-Derby waren heute alle Blicke auf die Fans der beiden Lager gerichtet. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot und zwei Wasserwerfern vor Ort. Experten und Behörden rechneten damit, dass sich einige GC-Fans in die Nähe des Letzi verirrten und gegen das Stadionverbot protestierten. Doch von der Anspannung war vor dem Stadion nichts zu spüren – im Gegenteil: Die Ruhe vor dem Anpfiff war beinahe gespenstisch. Und auch nach dem Spiel blieb die Lage entspannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.