Zum Hauptinhalt springen

Jetzt steht der erste Billettautomat für Prostituierte

Zürcher Premiere: Die Stadt hat den ersten Strassenstrich-Ticketautomaten installiert – und ist damit vielleicht bald um eine Touristenattraktion reicher.

Auf den ersten Blick sieht das Ding an der Gräbligasse im Niederdorf aus wie eine normale Parkuhr. Wäre da nicht das rote Schirm-Logo. Dieses verrät, dass es sich beim neuen Apparat um etwas Spezielles handelt: Es ist der landesweit erste Strassenstrich-Ticketautomat.

Er wurde diese Woche installiert, wie Reto Casanova sagt, der Sprecher von Polizeivorsteher Daniel Leupi (Grüne). Ein zweiter Automat wird am Sihlquai aufgestellt. Die Automaten sind Teil des neuen, strengeren Prostitutionsregimes, das ab 1. Januar in Zürich gilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.