Zum Hauptinhalt springen

Grüne drohen bereits mit neuer Kulturlandinitiative

Der Regierungsrat legt eine Umsetzungsvorlage zur Initiative vor – und empfiehlt sie zur Ablehnung.

Bauen mit Mass und Ziel: Pfosten markieren geplante Häuser. (Bild: Alessandro Della Bella, Keystone)
Bauen mit Mass und Ziel: Pfosten markieren geplante Häuser. (Bild: Alessandro Della Bella, Keystone)

Die Zürcher Regierung hat ihre Pflicht termingerecht erfüllt: Ein Jahr nach Annahme der Kulturlandinitiative durch das Zürcher Stimmvolk hat sie gestern die Vorlage zu ihrer Umsetzung präsentiert. Doch die Initianten sind alles andere als zufrieden: Die Grünen sprechen von «mangelndem Respekt für einen Volksentscheid». Denn der Regierungsrat lehnt seine eigene Umsetzungsvorlage ab. Seiner Ansicht nach können die Anliegen der Initiative mit der Revision des kantonalen Richtplans erfüllt werden, die im Moment läuft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.