Zum Hauptinhalt springen

«Rakete startklar» (für Buben), «Wir Powergirls» (für Mädchen)

Das Sexualkunde-Buch einer christkonservativen Stiftung kommt in Zürich schlecht an.

Corsin Zander

Auf den ersten Blick wirkt das Lehrmittel harmlos. Die Bücher «Wir Powergirls» (für Mädchen) und «Rakete startklar» (für Buben) sowie das Arbeitsheft «Powergirls und starke Kerle» sind methodisch nach geltenden Standards aufgebaut und mit niedlichen Zeichnungen illustriert. Das Lehrmittel zur Sexualkunde für 10- bis 13-Jährige hat die Stiftung Zukunft CH mit 4000 Briefen in der Deutschschweiz beworben. 300 Schulen haben es gemäss der Stiftung bisher bestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen