Menschenknochen in Ustermer Wald gefunden

Ein Mann führt seinen Hund im Wald spazieren, als ein Plastiksack seine Aufmerksamkeit erregt. Was er darin findet, ist haarsträubend.

Erich Roth* geht mit seinem Hund jeden Tag im Wald, unweit von seinem Haus spazieren. Nicht immer folgt er dem gleichen Weg. Die Route, die er an jenem Tag vor drei Wochen wählte, war längere Zeit von einem umgefallenen Baum versperrt gewesen. Plötzlich entdeckt Roth* am Wegrand einen gelben Plastiksack eines Schaffhauser Geschäfts.

Die Tüte musste bereits seit einer Weile dort abgestellt worden sein. Moosflechten hatten sich angesetzt und der Schriftzug war verblasst, erinnert sich Roth*. Der Inhalt der Tüte ist grausig: Gelbliche Knochen, die wie mit einer Glasur bestrichen leicht glänzten. Schnell war Roth* klar, dass es sich dabei um Teile eines menschlichen Skeletts handeln musste: «Ich konnte sofort einen Schädel und den Teil eines Beckens mitsamt Steissbein erkennen.»

Es handelt sich um Menschenknochen

Erschrocken sei er deswegen nicht sonderlich. «Ich dachte zuerst an ein falsches Skelett, das irgendwer im Wald entsorgen wollte. Die Leute lassen hier alles Mögliche zurück.» Doch ganz sicher war Roth* sich seiner Sache nicht. Er brachte die gelbe Tüte mit den Knochen der Stadtpolizei Uster.

Wenige Tage später sah er, dass die Polizei das Gelände abgesperrt hatte und das Waldstück untersuchte. Cornelia Schuoler, Sprecherin der Kantonspolizei, bestätigt den grausigen Fund im Wald: «Die Knochen werden zurzeit am Institut für Rechtsmedizin untersucht. Wie lange der Mensch schon tot ist und ob es sich dabei um ein Verbrechen handelt, können wir zurzeit noch nicht sagen.» Sicher sei einzig, dass es sich um menschliche Knochen handle.

*Name der Redaktion bekannt.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt