Zum Hauptinhalt springen

2500 Donuts landen monatlich im Abfall

In der Hinwiler Filiale von Dunkin’ Donuts werden 20 Prozent des Gebäcks weggeworfen. Dagegen kämpft eine Mitarbeiterin an.

Grosses Angebot – viel Abfall: Ein gut bestücktes Dunkin’-Donuts-Regal
Grosses Angebot – viel Abfall: Ein gut bestücktes Dunkin’-Donuts-Regal
Keystone

Die Backwaren-Kette Dunkin’ Donuts verkauft in Hinwil jeden Tag 12 übrig gebliebene Donuts zu günstigeren Preisen in einer App, um Food-Waste zu ­reduzieren. Das sieht auf den ersten Blick nach einer vorbildlichen Vorgehensweise aus. Die Geschichte hat aber einen Haken: Es landen gleichzeitig mehr als sechsmal so viele Donuts im Abfall.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.