Zum Hauptinhalt springen

Keine wilden Polstermuster mehr

Die Verkehrsbetriebe Zürichsee und Oberland VZO schwören den farbigen Polstersitzen ab. Im heute präsentierten Bus-Prototypen überraschten Sitze aus Holz und nützliche Gadgets.

Anja Metzger
Buchenholz statt wild gemusterte Polster: Die VZO wollen ihre Busse standardmässig mit Holzsitzen ausstatten. (Video: Anja Metzger)

Die VZO haben den Prototypen ihrer neuen Busse vorgestellt. Bei der Probefahrt im Linienbus-Prototyp fiel vor allem das Material auf. Die Bussitze und Teile des Interieurs wie die Decke sind aus Holz – das ist einmalig in der Schweiz. «Wir finden, dass das Holz einen viel neutraleren Innenraum schafft als die wilden komischen Polstermuster, die man sonst sieht», sagt Joe Schmid, der das Projekt für das neue Busdesign geleitet hat. Zudem liessen sich die Holzsitze aus Schweizer Buchenholz besser reinigen als jene aus Stoff.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen