Zum Hauptinhalt springen

Hoher Schaden bei Brand

In Fehraltorf ist eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ausgebrannt. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht.

Wohnungsbrand: Ein Feuerwehrmann bei der Löschaktion.
Wohnungsbrand: Ein Feuerwehrmann bei der Löschaktion.
Philipp Brunner

Ein Sachschaden von über 100'000 Franken ist bei einem Wohnungsbrand am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus in Fehraltorf entstanden. Verletzt wurde nach Angaben der Zürcher Kantonspolizei niemand. Zwei Personen seien allerdings zur Kontrolle ins Spital gebracht worden.

Der Brand sei auf eine technische Ursache zurückzuführen, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung von heute, Donnerstag. Dies hätten die Abklärungen des Brandermittlungsdienstes ergeben. Der Polizei wurde der Brand kurz vor 18 Uhr gemeldet. Als die Rettungskräfte eintrafen, kam dichter Rauch aus der obersten Wohnung. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die anwesenden Personen im Haus hatten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

SDA/lk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch