Zum Hauptinhalt springen

Zumiker Polizei setzt weiter auf Facebook

Zumikon – Die Zumiker Gemeindepolizei kommuniziert seit vergangenem Frühling über die Internetplattform Facebook Einsätze, Berichte über Verkehrskontrollen oder Meldungen über Unfälle. Der Chef der Zumiker Polizei, Daniel Ruckstuhl, betreut die Seite und zieht ein positives Fazit: «Über Facebook kann man unkompliziert kommunizieren. Aufwand und Ertrag stimmen überein.» 170 Facebook-Freunde hat der Zumiker Posten bereits. Diese erfahren so etwa von der mit 1,3 Promille im Blut am Steuer erwischten Mitbürgerin. Sie wurde eine Woche später erneut erwischt, diesmal mit 0,7 Promille – den Führerausweis konnte sie nicht vorweisen, er war ihr in der Woche zuvor abgenommen worden. Auf der Seite kann man auch das Zumiker Polizeiauto bestaunen. Oder man kommentiert es, wie es einer der Besucher augenzwinkernd getan hat: «Das Polizeiauto in Wädi ist viel schöner», schreibt er zum Foto. Doch auch «harte» Fakten wie neue Öffnungszeiten des Polizeipostens publiziert die Zumiker Polizei auf Facebook. (fsp)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch