Zum Hauptinhalt springen

Wie es nun weitergeht

Lead

Die Hallenbad AG Burgdorf hat im Juli aus Sicherheitsgründen das grosse und das kleine Schwimmbecken bis auf weiteres geschlossen (wir berichteten). «Seither liefen intensive Abklärungen», schreibt die Hallenbad AG in einer Mitteilung. Und verkündet das Ergebnis: Die Dachkonstruktionen über dem grossen wie dem kleinen Becken müssen vollständig erneuert werden. Zu erwarten sei, dass der Betrieb des kleinen Beckens im Dezember 2009 und des grossen Beckens im Verlauf des Monats April 2010 wieder aufgenommen werden könne. Die Kosten werden sich auf rund 2 Millionen Franken belaufen. Bis auf weiteres sind im Hallenbad jene Angebote, die nicht im Schwimmbecken stattfinden, nutzbar, so Sauna, Kraftraum und diverse Kurse. Auch das Restaurant ist geöffnet. Ein Teil der Schwimmkurse wird bis zur Eröffnung des grossen Beckens im Hallenbad Lützelflüh angeboten. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch