Zum Hauptinhalt springen

Warum keine A-Junioren?

An der Hauptversammlung des FC Spiez waren nebst diversen erfreulichen Aspekten die fehlenden A-Junioren ein Thema.

Der FC Spiez kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2008/09 zurückblicken. Als einziger Wehrmutstropfen wird das Grümpelturnier – welches erstmals in der Vereinsgeschichte einen Verlust erlitt – erwähnt. Dennoch konnte an der Haubtversammlung ein positives Gesamtergebnis ausgewiesen werden. Das diesjährige Grümpelturnier werde wieder einen finanziellen Erfolg ausweisen, wird mitgeteilt. Und weiter: «Sportlich gesehen waren sicherlich der Aufstiege der B-Junioren in die Coca Cola League und derjenige der Frauen in die zweite Liga sowie der zweite Platz des Fanionteams die Highlights.» Als negativ wurde an der Haubtversammlung die Tatsache angesehen, dass der FC Spiez keine A-Junioren stellen kann. Der Vorstand sei sich aber dieser Situation bewusst und werde in Zusammenarbeit mit umliegenden Vereinen versuchen, wiederum eine Junioren A-Equipe zu stellen. Wechsel im VorstandNeu in den Vorstand wurde Michael Klossner als Marketingverantwortlicher gewählt. Für die zurücktretenden Vorstandsmitglieder Stefan Moser (Juniorenobmann) konnte Rainer Zimmerli und für Edgar Andres (Senioren-/Veteranenobmann) Heinz Rohrer gewählt werden. Präsident Ernst Hautle sowie die restlichen Vorstandsmitglieder haben sich für eine weitere Saison zur Verfügung gestelltZudem konnte der FC Spiez Willi Bircher, André Dubach, Martin Dubach, Stefan Moser, Simon Schmid, Georges Sigrist und Fredy Wenger für ihre Verdienste im Verein während der letzten Jahre zu Freimitgliedern ernennen. cg>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch