Zum Hauptinhalt springen

Wanderausstellung Pfahlbausiedlungen

TippUster Die Wanderausstellung «Der See erzählt. Unterwasserarchäologie und Seenforschung», welche an vielen Orten rund um den Bodensee und Zürichsee gezeigt wird, macht nach Zürich ihren ersten Halt in Uster. Die Vernissage findet am Dienstag, 16. November, um 11.30 Uhr, im Raum Stadtmodell, Abteilung Bau, Oberlandstrasse 78, statt. Die Ausstellung berichtet über die archäologischen Schätze unter Wasser, die Gefahren, denen sie im Erosionsgeschehen ausgesetzt sind, und vor allem auch darüber, was zu ihrer Rettung getan werden kann. Auf Ustermer Gebiet ist bisher eine Pfahlbaufundstelle bekannt. Bei Riedikon werden entlang des Ufers seit 1866 im See immer wieder Gefässscherben, Beilklingen und Silexgeräte aus der Steinzeit gefunden.(TA) Dienstag, 16. November, 11.30 Uhr, Raum Stadtmodell, Abteilung Bau.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch