Zum Hauptinhalt springen

Wagen brennt auf Autobahn aus Grosseinsatz wegen Ölspur «Aktivisten» ruinieren SVP-Werbeblache

Nachrichten Gesperrt Wädenswil/Horgen – Ein Kleinbus brannte gestern Nachmittag auf der A 3 vollständig aus. Die Insassen kamen ungeschoren davon. Der Vorfall ereignete sich zwischen Wädenswil und Horgen in Fahrtrichtung Zürich um 15.30 Uhr. Der Fahrzeugbrand hatte einen mehrere Kilometer langen Rückstau im Ferienreiseverkehr zur Folge. Die Feuerwehr Horgen war mit 20 Feuerwehrleuten im Einsatz.(TA) Verschmutzung Wetzikon – Ein Unbekannter habe gestern auf der Zürcherstrasse in Wetzikon eine 1,5 Kilometer lange Ölspur hinterlassen, die bis in die Weststrasse führte. Das schreibt die Feuerwehr in einer Mitteilung. Damit das Öl nicht in die angrenzenden Gewässer gelangte, musste es von der Fahrbahn beseitigt werden. Dazu setzte die Feuerwehr mehrere Hundert Kilo Ölbinder ein. Eine Wischmaschine vom Tiefbauamt des Kantons Zürich wischte den verstreuten Ölbinder anschliessend auf. Neben dem Tiefbauamt des Kantons Zürich stand die Feuerwehr Wetzikon-Seegräben mit insgesamt 20 Feuerwehrleuten im Einsatz.(TA) Vandalen Dübendorf – Wut und Empörung bei der SVP Dübendorf: Ihr Wahlturm an der Usterstrasse in Dübendorf sei am späten Freitagabend mutwillig beschädigt worden. Das schreibt die Partei in einer Mitteilung an die Medien. An den Werbeblache sei erheblicher Sachschaden entstanden. Die SVP kündet an, Anzeige wegen Sachbeschädigung einzureichen. Der Turm ist nach Angaben der SVP «das grösste Wahlplakat der Schweiz». Die SVP vermutet, dass «kriminelle Politaktivisten» hinter der Tat stecken, die «offensichtlich mit der SVP-Politik nicht einverstanden sind».(TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch