Zum Hauptinhalt springen

Vortrag: «Der Bartgeier ist zurück»

Tipps Adliswil Am kommenden Mittwoch, 3. November, findet im Haus Brugg ein Vortrag mit dem Titel «Der Bartgeier ist zurück» statt. Die Arbeitsgruppe für Natur- und Landschaftsschutz Adliswil hat für diesen Informationsabend den Geschäftsführer der Stiftung Pro Bartgeier Schweiz, Daniel Hegglin, eingeladen, der über das gelungene Projekt der Wiederansiedlung berichten wird. Im 19. Jahrhundert wurde im Alpenraum der «Lämmergeier» ausgerottet. Bis in die Sechzigerjahre des letzten Jahrhunderts war der Begriff «Lämmergeier» gang und gäbe. Zahlreiche Fabeln und Legenden rankten sich um den Bartgeier, wie er richtigerweise heisst. Der Bartgeier wurde als blutrünstige Bestie dargestellt. Anfang der Siebzigerjahre nahm sich eine Gruppe von Forschern aus allen Alpenländern zusammen mit Naturschutzorganisationen dem Projekt der Wiederansiedlung des Bartgeiers in den Alpen an. Der erste grosse Erfolg des Projekts war der im Frühjahr 1997 geschlüpfte Bartgeier im französischen Hoch-Savoyen. In der Schweiz brüten inzwischen vier Brutpaare – drei im Engadin und eines im Wallis. Mittwoch, 3. November, 19.30 Uhr,im Dachgeschoss des Hauses Brugg, Bahnhofplatz 5, Adliswil.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch