Zum Hauptinhalt springen

Von Eva Robmann

Die Digitalisierung hat ein grosses Loch in die Kasse des Männedörfler Dorfkinos gerissen. Drei Musiker wollen helfen.

Von Eva Robmann Männedorf – Bereits in zwei Jahren werden analoge Filme nicht mehr verliehen. Die Umstellung auf digitale Filme ist für die Landkinos eine grosse finanzielle Herausforderung. Die Geldnot ihres Dorfkinos hat viele Männedörfler aufgeschreckt. Einige davon sind zur Tat geschritten, um das entstandene Loch in der Kasse des Lichtspieltheaters zu stopfen. Am 2. Dezember geben drei Männedörfler ein Benefizkonzert. Initiant Walter Kehl, eigentlich in der Immobilienbranche tätig, spielt Klavier, seit er fünf Jahre alt ist. «Ich investiere die Zeit, die mir zum Musizieren bleibt, gerne für Benefizkonzerte, um Sachen zu unterstützen, die mir am Herzen liegen», sagt Kehl. Dafür begleitet er auch mal Vera Kaa, Marc Sway oder Lys Assia am Piano. Horst Kempin statt Vera Kaa Für das Benefizkonzert hat sich Kehl mit dem bekannten Schlagzeuger Thomas Bernold und dem Sänger Horst Kempin zusammengetan. «Wir haben noch nie zusammengespielt», sagt Kehl. Doch die kulturbegeisterten Herren freuen sich auf ihren Auftritt. Filmmusik steht auf dem Programm. Walter Kehl begleitet einen Stummfilm-Ausschnitt auf dem Piano. Horst Kempin singt Lieder aus alten deutschen Tonfilmen, etwa «Ich bin von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt». Nur heisst es bei Kempin «Kino» statt «Liebe». Auch Musicals wie die «West Side Story» kommen zum Zuge. In einem Medley spielt das Trio Stücke aus «Amarcord», «Spiel mir das Lied vom Tod» oder «Goldfinger».Eröffnet wird das Konzert mit Frédéric Chopins Ballade Nummer 1 in g-Moll, Opus 23, das Walter Kehl gelernt hatte, als er 12-jährig war. Er hörte es wieder, als er Roman Polanskis Holocaust-Drama «Der Pianist» im Kino Wildenmann sah. In der Schlüsselszene des Films entdeckt ein deutscher Offizier den in Todesangst schwebenden und frierenden jüdischen Flüchtling in seinem Versteck und fordert ihn auf, ebendiese Ballade von Chopin zu spielen. Benefizkonzert zugunsten des Kinos Wildenmann: Filmmusik mit Walter Kehl, Horst Kempin und Thomas Bernold, Freitag, 2. Dezember, 20 Uhr im Gemeindesaal, Zentrum Leuen, Männedorf. Türöffnung: 19.30 Uhr. Kollekte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch