Zum Hauptinhalt springen

Vom See auf den Gipfel

Marc Pschebizin (D) krönte seine zehnte Teilnahme am Inferno-Triathlon mit dem zehnten Podestplatz und dem achten Sieg.

Zum zwölften Mal wurde am Samstag der Inferno-Triathlon von Thun aufs Schilthorn durchgeführt. Zum zehnten Mal war der 36-jährige Deutsche Marc Pschebizin dabei, zum achten Mal war er als Schnellster auf dem Piz Gloria. Bester Schweizer wurde Mike Schifferle aus Ballwil LU als Dritter. Mit den Plätzen vier und fünf brillierten die Oberländer Roman Krebs, Steffisburg, und Samuel Hürzeler, Därligen. Bei den Frauen siegte zum dritten Mal die Zürcherin Nina Brenn. Die Oberländerinnen lieferten hervorragende Rennen: 2. Andrea Huser, Aeschlen, 3. Barbara Bracher, Thun. uf Seite 21 + 22 >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch