Zum Hauptinhalt springen

Verwaltungsrat gewählt Arbeiten zu S5-Stadt im Stadtpark-Café zu sehen Neu Tempo 60 auf der Effretikerstrasse Susanne Walti stellt ihre Bilder aus 40 Jahre für Weka tätig

Zweckverband Spital Uster Uster – Die Delegiertenversammlung des Zweckverbands Spital Uster hat sich für die Amtsperiode 2010 bis 2014 neu konstituiert. Die 21 anwesenden Delegierten der Verbandsgemeinden wählten Edgar P. Hirt als Präsidenten der Delegiertenversammlung und als Präsident des Verwaltungsrats wieder. Neu im Verwaltungsrat sind der Ustermer Stadtpräsident Martin Bornhauser (SP) sowie der Allgemeinmediziner Thomas Zogg. Thomas Pfister und der zurückgetretene Ustermer Stadtrat Heinz Wolfensberger (SVP) treten aus dem Verwaltungsrat des Spitals aus. (nir) Ausstellung Uster – In 30 Semester- und 8 Maturaarbeiten untersuchten Schüler aus den Sozial-, Kultur-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften den Lebensraum Agglomeration S5-Stadt. Dazu arbeiteten sie mit fünf Hochschulen zusammen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Vom 26. bis 30. Juli sind die Arbeiten im Ustermer Stadtpark-Café ausgestellt. Die Ausstellung umfasst 15 Plakate und ist von 9 bis 20 Uhr geöffnet. (nir) Temporeduktion Illnau-Effretikon/Lindau – Auf der Effretikerstrasse respektive Rikonerstrasse gilt neu eine Tempolimite von 60 Stundenkilometern. Die Kantonspolizei hat einem Antrag der Stadt Illnau-Effretikon und der Gemeinde Lindau zugestimmt, wie der Lindauer Gemeinderat mitteilt. Der Grund für die Reduktion liegt darin, dass die Oberstufenschüler aus Tagelswangen und Lindau diese Strasse überqueren müssen. (jes) Aquarelle Uster – «Ich heisse weder Aldi noch Lidl und doch bin ich diesen Sommer unschlagbar.» So preist die 79-jährige Susanne Walti ihre Werke an. Es sind 160 Aquarelle sowie Öl- und Mischtechnikbilder, die sie vom 28. Juli bis 31. Juli, 4. bis 7. August und 11. bis 14. August zwischen 14 und 19 Uhr an der Bachgasse 4 in Uster ausstellt und verkauft. Sie kosten zwischen 25 und 200 Franken. (fr) Jubiläum Bäretswil – Richard Finsterwald konnte ein seltenes Jubiläum feiern. Er arbeitet seit 40 Jahren in der Firma Weka. 1970 trat er als Betriebsmitarbeiter für die allgemeine mechanische Bearbeitung und Montage ein. Heute leitet Finsterwald ein Montageteam. Er ist übrigens nicht der einzige äusserst treue Mitarbeiter. Ruedi Egli und Erhard Luchsinger habe gar noch mehr Dienstjahre auf dem Buckel. Weka stellt Geräte für die Niveaumesstechnik sowie Spezialventile her und beschäftigt in Bäretswil und La Chaux-de-Fonds 80 Personen. (was)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch