Zum Hauptinhalt springen

Vertrag genehmigt

Der Burgisteiner Zivilschutz ist der Uetendorfer Sektion beigetreten. Dies im Rahmen der Neuorganisation der Verwaltungskreise.

Im vergangenen Jahr hat sich die Gemeinde Burgistein – bedingt durch die Auflösung der Zivilschutzorganisation Längenberg – neu dem Zivilschutz Thun-Westamt angeschlossen. Dieser Entscheid erfolgte auch im Hinblick auf den kommenden Anschluss der Gemeinde Burgistein an den Verwaltungskreis Thun. Auf Grund dieser Neuausrichtung des örtlichen Zivilschutzes ergab sich auch bezüglich der Anpassung im Bereich des regionalen Führungsorgans ein Handlungsbedarf. Folgerichtig hat der Gemeinderat nun das Angebot der Sitzgemeinde Uetendorf angenommen und sich auch im Bereich des RFO der Organisation Thun-Westamt angeschlossen. Dieses regionale Organ übernimmt die Funktion des bisherigen, örtlichen Gemeindeführungsstabs. Der Vertrag wurde rückwirkend per Januar 2009 abgeschlossen, wobei die anfallenden Kosten aus dem aktuellen Budget abgegolten werden können. Mit diesem Entscheid hat der Gemeinderat nun sämtliche Tätigkeiten im Zivilschutz- und Katastrophenbereich auf die zukünftigen regionalen Gegebenheiten ausgerichtet.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch