Zum Hauptinhalt springen

Uster konnte nur zu Beginn mithalten

Handball – Das Verdikt fiel deutlich aus. Die Frauen des TV Uster hatten auch in der zweiten Saisonpartie der SPL keine Chance und unterlagen Brühl zu Hause 17:33. Vor Wochenfrist hatten sie gegen Yellow Winterthur zwar ein Tor weniger kassiert, allerdings auch eines weniger erzielt. Die Gäste aus der Ostschweiz bekundeten jedoch – wie bereits Winterthur – zu Beginn der Partie Mühe. Auch dank der sicher agierenden Torfrau Marceline Schenk führten die Ustermerinnen nach 13 Minuten 5:3. Danach aber trat der Serienmeister überzeugter auf, erzielte zwölf Tore, während Uster nur noch deren vier gelangen, und führte zur Pause 15:9. Gegen Spielende wurde das Heimteam regelrecht überrannt. Alleine in der Schlussviertelstunde schoss Brühl acht Tore. Auch Yellow Winterthur holte in der zweiten Runde keine Punkte. Die Equipe von Trainer Ernst Zölper unterlag Spono Nottwil 27:32 und ist auf den 3. Tabellenrang abgerutscht. (rha)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch