Zum Hauptinhalt springen

UmbruchDas neue Ägypten,TA vom 12. 2.

UmbruchDas neue Ägypten,TA vom 12. 2. Weltweite Mitprofiteure. Bei aller Freude über die Demokratisierungsbewegung in Ägypten dürfen wir nicht vergessen, dass das Regime Mubaraks dreissig Jahre lang einen kaum je infrage gestellten Bestandteil jenes kapitalistischen Weltsystems bildete, in dem der Reichtum des Nordens und die Armut des Südens untrennbar miteinander verbunden sind. Es ist wohl kein Zufall, dass die Familie Mubarak auf Schweizer Konten Milliarden (angeblich 3,6 Milliarden Franken) versteckte, während dem ägyptischen Volk selbst das Allernotwendigste fehlte. Es ist auch kein Zufall, dass Mubarak der beste Freund des Westens war, solange es ihm gelungen war, jeglichen Widerstand seines Volks mit brutalster Gewalt zu unterdrücken. Genauso wie in Ägypten müssten deshalb auch in den reichen Ländern des Nordens Millionen Menschen auf die Strassen gehen und dort ausharren, bis auch all die Mitprofiteure, von den politischen und wirtschaftlichen Eliten des Westens bis zu den Machtträgern von IWF und Weltbank, von ihren Posten zurückgetreten wären. Soziale Gerechtigkeit kann nicht bloss in einem einzelnen Land Wirklichkeit werden, wenn sie nicht gleichzeitig weltweit Wirklichkeit wird. Peter Sutter, Buchs SG

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch