Zum Hauptinhalt springen

Uetiker Gemeinderat darf Land verkaufen

Uetikon – Im Zwist um den Bau neuer Alterswohnungen beim Areal des Hauses Wäckerling hat die Di-Gallo-Gruppe einen Etappensieg errungen. Wie der Gemeinderat mitteilt, hat der Bezirksrat Meilen zwei Stimmrechtsrekurse gegen den Verkauf von gemeindeeigenem Land an die Di-Gallo-Gruppe abgewiesen. Auf der rund 7000 Quadratmeter grossen Parzelle sollen Alterswohnungen realisiert werden. Laut Bezirksrat ist der Gemeinderat aufgrund seiner Finanzkompetenzen dazu befugt, das Land ohne das Plazet der Stimmberechtigten zum Preis von gut 900 000 Franken zu veräussern. Der Rekurrent hatte verlangt, dass der Landverkauf der Gemeindeversammlung unterbreitet wird. Den Plänen der Di-Gallo-Gruppe zum Ausbau ihrer Heiminfrastruktur auf dem Areal Wäckerling ist Widerstand erwachsen. Eine Initiative verlangt einen öffentlichen Gestaltungsplan für das gesamte Wäck-Areal (TA von gestern). Mit der Initiative sollen die Baupläne – geplant sind 32 Alterswohnungen – durchkreuzt werden. Würde sich an der Gemeindeversammlung eine Mehrheit für die Initiative finden, könnte das Volk mitbestimmen, wie und was auf dem vor zwei Jahren privatisierten Areal künftig noch gebaut werden kann. Die Initiative verlangt im weiteren den Schutz zweier Scheunen, die für die Alterswohnungen geopfert werden müssten. (pem)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch