Zum Hauptinhalt springen

Treffen in Biogasanlage

Unter der Leitung des neuen Co-Präsidiums blickten SP und Unabhängige der Amtei Thal-Gäu auf das vergangene Jahr zurück.

Die SP und Unabhängigen Thal-Gäu trafen sich am Freitag zur GV in der Biogasanlage in Oensingen. Eher unzufrieden blickte man auf das vergangene Jahr zurück: Die Kantonsratswahlen brachten nicht den gewünschten Sitzgewinn. Immerhin hätten Oberbuchsiten und Neuendorf neue, motivierte SP-Leute frischen Wind in die oft zementierte Parteienlandschaft gebracht. Da die vergangenen Wahlen die Parteikasse enorm strapaziert haben, wurden mit einer Statutenänderung Mandatsabgaben eingeführt. Auch werden neu die Abgaben der Ortssektionen an die Amteipartei nach ihrer Mitgliederstärke erhoben. Das Präsidium und der gesamte Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch