Zum Hauptinhalt springen

Stelle in Bachenbülach konnte neu besetzt werden Gemeinde setzt auf erneuerbare Energien Kandidatin für Schulpflege Höri gefunden

Nachrichten Schulleitung Bachenbülach – Die Schule Bachenbülach hat eine neue Schulleiterin gefunden. Seit den Herbstferien füllt Margrith Heutschi das Amt mit einem 60-Prozent-Pensum aus. Die letzte Schulleiterin, die die Stelle im Sommer angetreten hatte, musste nach wenigen Wochen aus Gesundheitsgründen zurücktreten.(asö) Naturstrom Freienstein-Teufen – Die Politische Gemeinde Freienstein-Teufen bezieht ab 1. Januar nur noch zertifizierten Öko-Strom. Wie der Gemeinderat in seinem Verhandlungsbericht schreibt, hat er mit den kantonalen Elektrizitätswerken (EKZ) die Lieferung von «Naturstrom basic» vereinbart. Dieser besteht zu 95 Prozent aus Strom von Zürcher Wasserkraftwerken und zu 5 Prozent aus Strom von erneuerbaren Quellen wie Wind, Sonne und Biomasse. Mit diesem Schritt will der Gemeinderat mit gutem Vorbild und umweltpolitischer Verantwortung vorangehen, wie er schreibt. Er geht von Mehrkosten in der Höhe von 10 Prozent aus. Zurzeit bezieht die Gemeinde rund 235 000 Kilowattstunden Strom für rund 33 000 Franken. Auf dem Gemeindegebiet von Freienstein-Teufen steht übrigens das Kleinwasserkraftwerk der Gesellschaft Tössstrom.(fca) Ersatzwahl Höri – Die 59-jährige Ursula Berger kandidiert für die fünfköpfige Schulpflege der Primarschulgemeinde Höri. Die Ersatzwahl für die Amtsperiode 2010 bis 2014 findet wegen eines Rücktritts eines Behördenmitglieds statt. Zusätzliche Wahlvorschläge können bis 12. November eingereicht werden, wie die Gemeinde mitteilt. Falls keine solchen Wahlvorschläge eingehen, dürfte es zu einer Stillen Wahl kommen.(asö)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch