Zum Hauptinhalt springen

Steinmaur will Steuerfuss behalten

Steinmaur – Der Steuerfuss der Gemeinde Steinmaur soll nächstes Jahr bei 45 Prozent bleiben, hat der Gemeinderat an seiner Sitzung vom Montag beschlossen. Der Voranschlag der Politischen Gemeinde weist für 2011 Ausgaben von 11, 3 Millionen Franken aus; die Einnahmen werden voraussichtlich 10,5 Millionen Franken betragen. Daraus resultiert ein Aufwandüberschuss von 800 000 Franken. Über das endgültige Budget sowie über den Steuerfuss wird die Gemeindeversammlung vom 2. Dezember entscheiden. Detaillierte Zahlen, Informationen und Erläuterungen sind der Weisung zu entnehmen, die den Stimmberechtigten Anfang November zugestellt wird. (asö)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch