Zum Hauptinhalt springen

Steinigung Zwei Brüder, einer im Mittelalter, TA 9. 9.

Steinigung Zwei Brüder, einer im Mittelalter, TA 9. 9. Zeit der arabischen Philosophie. Dass ein aufgeklärter Journalist sich des Klischees vom «finsteren Mittelalter» bedient, finde ich schlimm. Als Angehöriger des Dominikanerordens, der im Mittelalter gegründet wurde und der in diesen Tagen sein 290. Generalkapitel (Weltversammlung) abhält, empfinde ich es gar als eine Beleidigung. Mit anderen Worten: Seit fast 800 Jahren werden unsere Oberen für eine beschränkte Amtszeit demokratisch gewählt. Dass dies aufgrund verfassungsmässiger Bestimmungen geschieht, erfüllt mich jeden Tag mit Stolz, einer solchen globalen Institution anzugehören. Dabei durfte ich ein Mittelalter entdecken, das leider auch heute noch für viele eine totale Unbekannte ist. Zudem wussten bereits meine grossen Brüder der ersten Generation Albert der Grosse, Thomas von Aquin, Meister Eckhart , wem Europa die Vermittlung der griechischen Kultur zu verdanken hat – nämlich den Meistern der arabischen Philosophie. Ohne Averroes und Avicenna und anderen arabischen und jüdischen Denkern ist eine westliche Aufklärung schlicht undenkbar, und es ist falsch, eine Rechtfertigung der Steinigung als «Stehenbleiben im Mittelalter» zu qualifizieren. Viktor Hofstetter, Zürich

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch