Zum Hauptinhalt springen

Solothurn verliert

Während Grenchen mit zwei Siegen perfekt in die Saison gestartet ist, wartet der FC Solothurn noch immer auf den ersten Dreier.

Der FC Solothurn konnte auf das enttäuschende 1:1 in Muttenz nur bedingt reagieren. Zwar lieferte das Team von Trainer Roland Hasler eine gute Partie ab, doch am Ende resultierte im Heimspiel gegen Zürich U21, den neuen Klub des Ex-Solothurners Raphael Koch, eine deutliche 1:4-Niederlage. Den Ehrentreffer für die Ambassadoren erzielte der eingewechselte Rui Norinho mit einem herrlichen Heber, allerdings war das Spiel zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden. Besser läuft es hingegen dem Kantonsrivalen aus Grenchen. Nach dem glücklichen 1:0-Auftaktsieg gegen Aufsteiger Breitenrain besiegte die Hottiger-Elf nun auch Old Boys. Die Basler waren zwar in der ersten halben Stunde das bessere Team und führten dank einem Penalty mit 1:0, doch nach dem Ausgleich von Chad Bartlome ging plötzlich ein Ruck durch die Uhrenstädter. In Form des 2:1-Siegtreffers durch Alessandro Fragale wurde die Leistungssteigerung in der 75. Minute belohnt. rha Seite 19>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch