Zum Hauptinhalt springen

Servette entlässt Trainer AlvesCruyff zeigt Ajax-VR anSt. Gallen: 859 000 Verlust

Nachrichten Fussball Servette reagierte auf das Cup-Ausscheiden gegen den unterklassigen FC Biel (0:3): Der Portugiese João Alves (58) wurde entlassen und durch seinen Landsmann João Carlos Pereira ersetzt. Der in Angola geborene 46-Jährige begann seine Trainerkarriere schon mit 33 Jahren. Er betreute in Portugal neben anderen die mittelgrossen Klubs Academia Coimbra, Nacional da Madeira und Belenenses Lissabon. (Si) Johan Cruyff (64) reichte zusammen mit weiteren Ajax-Ikonen wie Dennis Bergkamp, Jaap Stam und Marc Overmars Anzeige gegen seine Verwaltungsrats-Kollegen im Klub ein. Diese hatten gegen seinen Willen Louis van Gaal als Generaldirektor eingestellt. Ein Verwaltungsrat hatte zugegeben, dass Cruyff bewusst nicht informiert worden ist. (Si) Die Generalversammlung der FC St. Gallen AG in Gossau ging in knapp 50 Minuten über die Bühne. Finanziell hatte der Challenge-League-Leader per Ende Juni 2011 einen Verlust von 859 000 Franken zu verzeichnen. Zurückzuführen ist das Minus in der letzten Jahresrechnung auf die Entlassung von Trainer Uli Forte, auf die Neuverpflichtung von Spielern im letzten Winter und auf den im Vergleich zum Vorjahr wesentlich geringeren Transfererlös. (Si) Spanien, Primera Division: Saragossa - FC Sevilla 0:1. Malaga - Villarreal 2:1. – 1. Real Madrid 13/34. 2. FC Barcelona 13/28. 3. Valencia 13/27. 4. Levante 13/26. 5. Malaga 13/23. 6. FC Sevilla 13/21. 7. Osasuna 13/18. 8. Espanyol 13/17. 9. Bilbao 13/17. 10. Rayo Vallecano 13/16. 11. Atletico Madrid 13/16. 12. Villarreal 13/14. 13. Mallorca 12/13. 14. Getafe 13/13. 15. Betis Sevilla 13/13. 16. Granada 12/12. 17. Real Sociedad 13/12. 18. Gijon 13/12. 19. Saragossa 13/10. 20. Santander 13/9.Deutschland, 2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf - Greuther Fürth 2:1. – 1. Fortuna Düsseldorf 16/38. 2. Eintracht Frankfurt 16/35. 3. St. Pauli 16/35. 4. Greuther Fürth 16/33.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch