Zum Hauptinhalt springen

René Osterwalder heiratet im GefängnisRené Osterwalder heiratet im Gefängnis

Regensdorf – Der als «Babyquäler» bekannte René Osterwalder hat in der Strafanstalt Pöschwies einen Mann geheiratet. Dies berichtete der gestrige «SonntagsBlick». Die Zeremonie zur Eintragung der Partnerschaft habe letzten Freitag stattgefunden. Osterwalders Partner wohne in einer Alterssiedlung am Bodensee und besuche seinen gefangenen Freund regelmässig. Osterwalder ist seit 16 Jahren in der Strafanstalt Pöschwies eingesperrt. Ob er je wieder freikommt, ist fraglich. Das Geschworenengericht hat ihn 1998 als untherapierbar eingestuft und wegen Misshandlung von zwei Mädchen im Babyalter zu lebenslanger Verwahrung verurteilt. Osterwalder hatte schon im letzten Jahr einen Mithäftling heiraten wollen, worauf die Behörden den damaligen Partner in ein anderes Gefängnis verlegten. Es gehöre zum Strafvollzug, dass Beziehungen nicht gelebt werden könnten, lautete die Begründung. Beim jetzigen Partner handelt es sich wohl um einen anderen Mann. Das zuständige Amt für Justizvollzug wollte sich gestern nicht dazu äussern.(bat)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch