Zum Hauptinhalt springen

Neubau auf Bahnhofareal

Auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs Interlaken Ost siedelt sich das Zentrum Seeburg an.

Die Bahnhofgemeinschaft Interlaken Ost, zu der die BLS, die Zentralbahn und die Berner Oberland Bahnen gehören, verkauft 2500 Quadratmeter Land an den gemeinnützigen Verein Zentrum Seeburg. Dieser plant, auf dem ehemaligen Güterbahnhofareal einen Neubau zu errichten. Das Zentrum Seeburg bietet psychisch handicapierten Menschen Wohn-, Ausbildungs- und geschützte Arbeitsplätze an. Das bestehende Werkstattgebäude in Interlaken Ost ist zu klein, um der grossen Nachfrage gerecht zu werden. Deshalb will der Verein seinen Betrieb mittelfristig erweitern und ein zusätzliches Arbeitszentrum bauen. In diesem sollen unter anderem weitere Werkstätten, die Verwaltung der gesamten Institution und ein betriebseigenes Restaurant untergebracht werden. Das ehemalige Bahnbetriebsareal in Interlaken Ost umfasst insgesamt 13000 Quadratmeter Land. Es wurde in eine Gewerbe- und Industriezone umgewandelt. Da sich das Terrain verkehrstechnisch an einer hervorragenden Lage befindet, ist die Bahnhofgemeinschaft Interlaken Ost überzeugt, dass sie weitere Käufer findet. Zurzeit werden Gespräche geführt. pd>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch