Zum Hauptinhalt springen

Müller nach starkem Beginn ausgeschieden

Squash – Das NBF Group Open in Montreal endete für Nicolas Müller in der 1. Runde. Die Nummer 35 der Welt verlor nach vielversprechendem Start gegen Hisham Ashour (PSA 17) 11:7, 3:11, 5:11, 7:11. Der Ägypter hatte fehlerhaft begonnen, steigerte sich nach dem ersten Satz aber und übernahm das Diktat im hochklassigen Spiel. Für Müller hat sich der Abstecher nach Kanada dennoch gelohnt. Letzte Woche scheiterte er am Rocky Mountain Open in Calgary erst im Halbfinal am früheren Weltranglisten-Ersten und Turniersieger David Palmer (Aus/13), nachdem er zuvor unter anderem Adrian Grant (Eng/18) besiegt hatte. Sein nächstes Turnier bestreitet der Hirzler in der Heimat. An den ersten beiden Aprilwochenenden will der 21-Jährige in Schlieren seinen fünften nationalen Titel in Folge holen. Danach folgt das Irish Open in Dublin. Das Los hat Müller jedoch einmal mehr einen schwierigen Erstrunden-Gegner beschert: den topgesetzten Australier Stewart Boswell, die Nummer 20 Welt.(kai)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch