Zum Hauptinhalt springen

Mahi Binebine auf Lesetour

Mahi Binebine (52) zählt zu den renommiertesten Autoren Marokkos. Er wurde in Marrakesch geboren. Als er vier Jahre alt war, verliess der Vater, ein islamischer Gelehrter, die Familie, um Berater des Königs zu werden. 1980 ging Mahi Binebine nach Paris, um Mathematik zu studieren. Dort begann er zu malen und zu schreiben. In den 90er-Jahren emigrierte er nach New York. 2002 kehrte er nach Marrakesch zurück. Sein neuster Roman «Die Engel von Sidi Moumen» (Lenos) handelt von der verführerischen Kraft des gewalttätigen Islamismus in einem Armenviertel Casablancas. Mahi Binebine ist zurzeit auf Lesetour durch die Schweiz: 25. November: Kult-Bau, St. Gallen 28. November: Literaturhaus, Zürich 29. November: ONO, Bern 30. November: Literaturhaus, Basel 1. Dezember: Nord-Süd-Haus, Winterthur

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch