Zum Hauptinhalt springen

Klare Bauvorgaben

Der Gemeinderat von Mönchaltorf hat den privaten Gestaltungsplan für das Industriegebiet Isenriet genehmigt.

Von Christian Brütsch Mönchaltorf – Das Gesicht des Industriegebiets Isenriet wird sich wandeln. Eine der letzten grossen Landparzellen wurde an Buchbinderei Burkhardt AG verkauft. Diese hat miteinem privaten Gestaltungsplan Grundsätzliches festgelegt. Zulässig sind nur Bauten für Dienstleistungs-, Gewerbe- und Industriebetriebe. Im Erdgeschoss können auch Handelsbetriebe wie Verkaufsläden oder Gastrobetriebe realisiert werden. Ausgeschlossen sind Grossverteiler mit einer Verkaufsfläche, die grösser als 1200 Quadratmeter ist. Damit will man wohl den Einkaufsverkehr ins Isenriet verhindern. Zudem hat es gleich in der Nachbarschaft mit Aldi bereits einen Grossverteiler. Weiter sind «Nachtclubs, Sterbehilfeorganisationen oder Ähnliches» verboten, wie der Mönchaltorfer Gemeinderat in seiner Mitteilung schreibt. In der Gestaltung angedacht sind zwei grosse, locker miteinander verbundene Gebäude mit Lichthof. Die maximale Ausdehnung der Gebäude beläuft sich auf 40 Meter Breite und 60 Meter Länge. In der Höhe ist bei 13,5 Metern der First erreicht. Somit sind über dem Erdgeschoss zwei Obergeschosse möglich. Zudem wird ein Untergeschoss geplant, das auf Investorenseite grossräumig Parkplätze beherbergt. «Wir haben einen interessierten Investor gefunden», erklärte Burkhardt. Sobald dieser 50 Prozent Mietzusagen für die ungefähr 6120 Quadratmeter Nutzfläche habe, werde er eine Baueingabe machen. Wann die Buchbinderei eine Erweiterung plant, steht noch in den Sternen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch