Zum Hauptinhalt springen

Klare 0:4- Niederlage

Zwei Spiele, null Punkte. Der Saisonauftakt ist dem FC Herzogenbuchsee missglückt. Red Star war beim 4:0-Sieg deutlich besser.

Die Zürcher, vor Wochenfrist Verlierer gegen Liestal, übernahmen sofort die Initiative, doch die Oberaargauer gingen das hohe Tempo der Red-Stars mit. In der 11.Minute allerdings düpierte Durand den Buchsi-Goalie Moser mit einem platzierten Flachschuss zum 1:0. Mit dem Vorsprung im Rücken erhöhten die Gastgeber den Druck und zwangen die Gäste zu einigen Fehlpässen. Kurz vor Ablauf der ersten halben Stunde wäre Herzogenbuchsee beinahe der Ausgleich gelungen, als ein Freistoss von Hysenaj im letzten Moment in Corner befreit werden konnte. Mit einem Doppelschlag zwischen der 39. und 45. Minute sorgten die Red-Stars aber für klare Verhältnisse. Mit einem Kracher ins Lattenkreuz, Moser war machtlos, und einem erfolgreich abgeschlossenen Konter von Durand stand es zur Pause 3:0 für die Zürcher. Mit einem Doppelwechsel (Nikolic und Sipki) brachte Trainer Nocera neuen Schwung in die Angriffsreihen der Buchser. Diese hatten grosses Glück, dass Micelli nur die Latte traf. Die bis dato beste Möglichkeit für die Gäste hatte Hysenaj, welcher Red-Star-Goalie Kündig zu einem Reflex zwang. 17 Minuten vor dem Ende sorgte ein strenger Penalty-Entscheid des Schiedsrichters für die Entscheidung. Reinmann wurde für sein harmloses Einsteigen gegen Pappone bestraft. Der Gefoulte nahm selbst Anlauf und liess Goalie Kocher keine Abwehrchance. Nikolic scheiterte kurz vor Spielende zuerst am gegnerischen Torhüter und im Nachschuss am Pfosten. So blieb es bei der 0:4-Packung für die Buchser. rjk >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch