Zum Hauptinhalt springen

Kinder wecken alte Erinnerungen

Die Cevi von Herrliberg und Erlenbach hat ihren 50. Geburtstag gefeiert.

Von Alexandra Falcón Erlenbach – Die lange Schlange vor der Tür des Erlibacherhofs war dieses Wochenende nicht zu übersehen. Bis ins Restaurant stauten sich die Festbesucher, die gekommen waren, um das Jubiläum des lokalen Ablegers der christlichen Jugendorganisation Cevi zu begehen. Das Warten hatte auch sein Gutes, denn so konnten ehemalige Cevianer in Erinnerungen schwelgen. «Kennst du den Büebel da auf dem Foto?», fragte ein älterer Herr. «Das bin ich in der Cevi vor 50 Jahren.» Tatsächlich befanden sich noch Gründungsmitglieder unter den Besuchern. Solche, die dabei waren, als damals, 1960, die lokale Buben-Cevi aus der Taufe gehoben wurde. 20 Jahre später folgte die Mädchenabteilung. Der Abend stand deshalb unter dem Motto «80 Jahre filmreife Szenen». Die zehn Cevi-Gruppen der Gegenwart hatten je eine kurze Nummer einstudiert, in der sie zeigten, wofür die Jugendorganisation steht. Damit begeisterten sie die Anwesenden im bis auf den letzten Platz besetzten Saal. Aber nicht nur das: Mit ihren Darbietungen weckten die gut hundert Kinder und Leiter von der ersten Sekunde an auch unzählige Erinnerungen. Jedes Lager schien plötzlich wieder präsent, als die jungen Darsteller das Gedächtnis ihrer älteren Vorgänger wachkitzelten. Im Programmheft hatten einige Mitglieder drei Wörter angegeben, die sie mit der Cevi verbinden. Zuallererst tauchen da immer wieder Begriffe wie Freundschaft, Spass und Teamwork. Kein Zufall, wie der Anlass im Erlibacherhof gezeigt hat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch