Zum Hauptinhalt springen

In Asylunterkunft verhaftet

Uster – Bei einer Kontrolle von 26 Asylsuchenden in der Asylunterkunft in Uster durch die Kantons- und die Stadtpolizei ist gestern Morgen ein 29-jähriger Nigerianer verhaftet worden. Die Polizei stellte Bargeld, mutmassliche Betäubungsmittel und verschiedene elektronische Geräte sicher. Letztere konnten keinem Bewohner zugeordnet werden. Der Nigerianer trug über 600 Franken in «drogenhandelsüblicher Stückelung» bei sich, wie die Kantonspolizei schreibt. Und in einem Versteck erschnüffelte ein Polizeihund 20 Gramm mutmassliches Kokain.(gau)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch