Zum Hauptinhalt springen

Hochfelder planen einen neuen Kreisel Nürensdorf streicht seine Urnenstandorte Revision der Jahresrechnung durch Gemeindeamt

Nachrichten Verkehr Hochfelden – Der Gemeinderat von Hochfelden hat beschlossen, einen Kreisel an der Stadlerstrasse zu bauen. Zudem sollen Fussgängerübergänge bei der Bushaltestelle und an der Grabenstrasse erstellt werden. Diese Massnahmen sind Teil des neuen Verkehrskonzepts. Ein Ingenieurbüro wurde mit der Ausarbeitung eines Vorprojekts mit Kostenschätzung beauftragt. Dieses wird der kantonalen Behörde zur Genehmigung vorgelegt. Anschliessend werden die Stimmbürger über die nötigen Kredite abstimmen können. (fca) Abstimmungen Nürensdorf – Ab 2011 können Stimmbürger in Nürensdorf nur noch in der Gemeindeverwaltung und allein sonntags von 9 bis 10 Uhr ihre Stimme an der Urne abgeben. Damit reagiert die Gemeinde auf den massiven Rückgang der Zahlen. Seit 1994 sei der Anteil der Urnengänger von 80 Prozent auf 7 Prozent gesunken, erläutert der Gemeinderat. Bisher konnte im Schulhaus Sunnerain in Birchwil und im Schulhaus Breite abgestimmt werden. Ausserdem war das Gemeindehaus auch am Samstagabend für den Urnengang geöffnet. (fca) Neue Finanzprüfer Winkel – Der Gemeinderat von Winkel hat beschlossen, die Jahresrechnung künftig vom Gemeindeamt des Kantons Zürich prüfen zu lassen. Dieses ist seit Jahren mit Spezialprüfungen betraut wie etwa bei unangemeldet durchgeführten Buchprüfungen. Weil die Verordnung über den Gemeindehaushalt ab 2011 eine professionelle Prüfung verlangt, kann die Jahresrechnung nicht mehr von der fünfköpfigen Rechnungsprüfungskommission durchgeführt werden. Diese verfasst aber weiterhin Stellungnahmen zu Kreditanträgen. (asö)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch