Zum Hauptinhalt springen

Grossen/Kayser auf dem Podest Casanova Zweite im B-Final Schweizerinnen zurückgefallen 13. Meistertitel für Lugano

Beachvolley Erfolgsmeldung für Romana Kayser an der Swiss Tour in Winterthur. Die Zürcherin belegte mit Martina Grossen Rang 3. In den Viertelfinals hatte sich das Duo gegen Isabelle Forrer/Joana Heidrich (Kloten) in drei Sätzen mit 21:17, 19:21 und 15:4 durchgesetzt, ehe sie im Halbfinal den topgesetzten Simone Kuhn / Nadine Zumkehr 21:99, 21:13 unterlagen. Im Spiel um Rang 3 behielten Grossen/Kayser gegen Muriel Grässli/Tanja Goricanec 22:20, 21:12 wieder die Oberhand. Den Sieg sicherten sich die Brasilianerinnen Cunha-Lima. (TA) Rudern Der Schweizer Doppelvierer kam an der U-23-WM in Brest (WRuss) als einziger im A-Finalist nicht über den 6. und letzten Platz hinaus. Den Einzug in den A-Final verpasste hingegen der Leichtgewicht-Doppelvierer mit Nicola Edelmann (Belvoir Zürich), Vincent Giorgis, Daniel Wiederkehr, Nicolas Roth. Im B-Final reichte es zu Platz 4, was den 10. Schlussrang ergab. Im Leichtgewicht-Skiff der Frauen realisierte Angelina Casanova (Belvoir Zürich) im B-Final Rang 2. (TA) Pferdesport Sophie Aiko Müller (Küsnacht) und Priska Reutimann (Gossau) haben an der Dressur-EM der Jungen Reiter im deutschen Kronberg den Einzug in Kür-Final verpasst. Nach Rang 7 im ersten Teil belegte Müller auf Laser III am Samstag lediglich Rang 28. Reutimann kam auf Charmeur XVIII CH auf Rang 32, tags zuvor war sie noch 10. (TA) Wasserball Lugano sicherte sich zum insgesamt 13. Mal den Schweizer Meistertitel. Im dritten Spiel des Playoff-Finals (best of 5) gegen Vorjahres-Titelgewinner Kreuzlingen landeten die Tessiner mit 13:7 den dritten Sieg in Folge. Für Luganos Wasserballer ist es der erste Titelgewinn nach 2006. Der SC Horgen hatte sich bereits am Dienstag mit dem zweiten Sieg gegen Aegeri Rang 3 gesichert. (TA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch