Zum Hauptinhalt springen

Grosse Ehre für Amateure

Die History Swingers Big Band aus Kappelen kann sich über einen Award freuen, der nur wenigen Amateuren verliehen wird.

Musikinteressierte Prominenz wie Pepe Lienhard oder Hazy Osterwald sassen in der Stadthalle Dietikon, als sich am 2.Schweizerischen Big-Band-Festival eine Premiere ereignete: Zum ersten Mal ging der renommierte «Ambassador of Big Band Music» an eine Amateurgruppe. Die Besten der Schweiz Glückliche Sieger sind die 22 Musiker der History Swingers Big Band aus Kappelen. Mit dieser Auszeichnung sind die Seeländer zu den Topformationen der Schweiz aufgerückt. Bis anhin sind erst vier Generationen von Schweizer Jazz- und Big-Band-Musikern ausgezeichnet worden: Hazy Osterwald, Pepe Lienhard, Dani Felber mit seiner Swing Band und Dai Kimoto mit den Swing Kids. Die Stiftung «Big Band Hall of Fame» mit Sitz in den USA hat zum Ziel, Musik aus der Swing- und Big.Band-Ära zu erhalten, verdiente Musiker zu ehren und als Mitglieder aufzunehmen. In der «Hall of Fame» Die Seeländer Musiker um Bandleader Hans Hemund wurden bereits vor 25 Jahren vom Sound der Vierzigerjahre gepackt. Aus einem Zusammenschluss der Swingbands in Murten und Kappelen entstand 1984 die Formation History Swingers Big Band. Heute sind noch praktisch alle Mitglieder mit dabei und spielen zudem in den ortsansässigen Blasmusikvereinen. Am 4.September wurde ihr Hobby mit dem Big-Band-Award gekrönt. Diese Auszeichnung und somit die Mitgliedschaft in der «Big Band Hall of Fame» wird in der berühmten «Hall of Fame» in Florida verewigt. tsi/sl>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch