Zum Hauptinhalt springen

Fussgänger auf Zebrastreifen angefahren Wieder Demonstration von Ghadhafi-Gegnern Zürcher Politiker kehrten am Aconcagua um Unfall beim Ausweichen vor einem Reh Grosse Beute bei Einbruch in Regensdorfer Wohnung

Nachrichten Zeugenaufruf Winterthur – Ein Fussgänger ist am Freitagabend um 19.15 Uhr auf einem Zebrastreifen auf der Neuwiesenstrasse von einem Automobilisten angefahren worden. Der Mann wurde vom Personenwagen frontal erfasst, über das Autodach geschleudert und kam auf die Fahrbahn zu liegen. Da der Fussgänger anfänglich keine Verletzungen geltend machte, entfernte sich der Automobilist nach einem kurzen Gespräch, ohne weitere Angaben gemacht zu haben. Später spürte der Mann dennoch Schmerzen, die eine ärztliche Behandlung nötig machen. Jetzt sucht die Polizei den Automobilisten – oder Zeugen, die über den Unfall mehr wissen: 052 267 51 52.(TA) Gewalt in Nordafrika Zürich – Wie bereits am letzten Mittwoch versammelten sich auch am Samstagnachmittag rund 100 Personen auf dem Bürkliplatz, um gegen den libyschen Machthaber Muammar al-Ghadhafi zu demonstrieren. Die Kundgebung verlief friedlich. Es wurden Reden auf Arabisch gehalten. Auf Plakaten stand «Game over», «Go out» und «Bitte schützt die Menschenrechte». Gleichzeitig demonstrierten in Genf rund 350 Personen. Vor ihnen wiederholte der Präsident der Schweizer Grünen, Ueli Leuenberger, seine Forderung nach einem Boykott der 330 Tamoil-Tankstellen in der Schweiz. In Lausanne demonstrierten weitere rund 150 Personen.(SDA) Hoch hinaus Mendoza (Argentien) – Zwei Zürcher Alt-Gemeinderatspräsidenten haben es beim Aufstieg auf den höchsten Berg Südamerikas bis auf über 6000 Meter geschafft. Marcel Knörr und Rolf Walther (beide FDP) entschlossen sich noch vor dem Gipfel des Aconcagua (6962 m) zur Umkehr. Starker Wind, Schneetreiben und Temperaturen um minus 20 Grad veranlassten sie dazu. Wie die beiden aus Argentinien melden, sind sie heil ins Basislager zurückgekehrt.(ese) Überschlag Winterthur – In der Nacht auf Sonntag hat ein Automobilist die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als er einem Reh auswich. Der Mann war um 3.15 Uhr mit einem Beifahrer auf der Eschenbergstrasse unterwegs. Beim Ausweichmanöver geriet er neben die Fahrbahn. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Der Beifahrer wurde dabei am Kopf verletzt.(ese) Zutritt über den Garten Regensdorf – Unbekannte Täter haben am Samstagnachmittag bei einem Einbruch in eine Wohnung Schmuck, Bargeld und einen Laptop im Gesamtwert von circa 25?000 Franken gestohlen. Die Einbrecher hatten die Gartensitzplatztür aufgebrochen.(ese)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch