Zum Hauptinhalt springen

Filmvortrag über Feuer und Vielfalt

Tipp Horgen Morgen Dienstag, 27. Juli, zeigt das Haus Tabea einen Filmvortrag von Kurt Baltensberger über eine Waldbrand-Katastrophe und was daraus geworden ist. Am 13. August 2003 brach gegen Abend oberhalb Leuk ein Feuer aus. Die grosse Trockenheit und der Wind fachten das Feuer an. Bei Einbruch der Dunkelheit stand der ganze Wald in Flammen. Als nach mehreren Tagen endlich alle Brandherde gelöscht waren, bot sich ein Bild des Grauens. Einzelne Tiere schienen das Inferno trotzdem überlebt zu haben, waren doch bereits drei Tage nach dem Brand einzelne Ameisen und Heuschrecken im Gebiet zu finden. Vögel suchten bereits wieder nach Nahrung. Drei Jahre später war die Artenvielfalt bereits grösser als im angrenzenden Wald. Die Natur eroberte das Gebiet zurück. Der Film zeigt eindrücklich, welche erstaunlichen Regenerationskräfte in der Natur vorhanden sind. Er regt zum Staunen darüber ein, welche Vielfalt in kurzer Zeit aus einer Aschenwüste entstehen kann. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Kollekte erhoben. Anschliessend an den Vortrag sind alle Besucher zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Dienstag, 27. Juli, 14.30 Uhr, Haus Tabea, Schärlibachstrasse 2, Horgen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch