Zum Hauptinhalt springen

Fest für Gross und Klein

Morgen wird das Bostuden-Markus-Fest gefeiert. Der neue Platz wird

Gross und Klein sind am Bostuden-Markus-Fest in Thun willkommen. Ein kulinarischer Spaziergang führt von Station zu Station. «Nach der Einweihung des Bostudenplatzes (14.30 Uhr) erwartet die Kleinen beim Pavillon ein Kasperlitheater (um 15 und 15.45 Uhr), während die Grossen ein Apéro geniessen und sich anhand von Bildern die baulichen Veränderungen im Bostudenquartier vor Augen führen», steht im Communiqué der Veranstalter. Ab 16 Uhr gibt es Spiele, Trampelwurmfahrten, Ponyausritte und musikalische und kulinarische Leckerbissen auf dem Robinson-Spielplatz. Pizza, Raclette, Crêpes und Bratwürste vom Grill können als Hauptgang genossen werden, und auch feine Kuchen und Desserts werden angeboten. In der Markuskirche steht danach ein Perkussionskonzert an (20 Uhr). Schliesslich gibts noch Kaffee und Kuchen auf dem Robinson-Spielplatz, und die Jungen können in der Disco des Jugendtreffs 501 das Tanzbein schwingen. Eine Teamarbeit Viele Festfreudige aus verschiedensten Institutionen organisieren und gestalten dieses vielfältige Fest zum 20-Jahr-Jubiläum der Quartierarbeit Bostuden: Das Team des Robinson-Spielplatzes, Engagierte aus dem Bostudenquartier und dem Quartierverein, Freiwillige und Pfarrer/-innen der Kirchgemeinde Thun-Strättligen, Spielgruppenleiterinnen und das Röbi-Kafi-Team. pd Bei schlechtem Wetter findet das Fest in der Markuskirche statt (Infos ab 10 Uhr unter 033 3354015). >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch