Zum Hauptinhalt springen

Dübendorf bewegt sich wieder

Dübendorf – Nach einem Jahr Pause beteiligt sich Dübendorf wieder an der Bewegungswoche der acht Glow-Gemeinden. Noch bis 20. September können sich Interessierte im Armbrustschiessen unterrichten lassen, ein Eishockeytraining absolvieren oder einfach eine Massage geniessen. Bildungsvorsteherin Edith Jöhr (BDP) ist zufrieden mit dem Angebot – ganz anders als bei der ersten Durchführung 2008, als die meisten Vereine vollends durch das Dorffest absorbiert waren. Vergangenes Jahr verzichtete die Stadt gar auf eine Teilnahme. Damals wollten die Verantwortlichen das Angebot ganz auf die Jugendlichen ausrichten – schliesslich war die städtische Kinder- und Jugendarbeit (KJAD) für die Organisation zuständig. Doch das Vorhaben scheiterte an den Vereinen, die nicht in erforderlicher Anzahl mitmachten. Für das aktuelle Jahr nun wurde die Organisation hinter dem sportlichen Anlass ausgetauscht. Neu ist nicht mehr die KJAD zuständig. Laut Edith Jöhr nimmt sich künftig Ratssekretär Marcel Amhof der Sache an. Dieser sei aufgrund seiner Funktion innerhalb der Dübendorfer Verwaltung die Idealbesetzung und Gewähr für eine attraktive Bewegungswoche für Jung und Alt. (tba)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch