Zum Hauptinhalt springen

Dübendorf allein an der Tabellenspitze

Nach 2:1-Sieg gegen Wetzikon Der FC Dübendorf ist in der Gruppe 1 der regionalen 2. Liga nicht zu bremsen. 2:1 setzte sich die Mannschaft von Trainer Robert Merlo in Wetzikon durch. Es war der vierte Sieg im vierten Spiel. Und weil der FC Schaffhausen in Gossau 0:1 unterlag, übernahmen die Glattaler die alleinige Tabellenführung. In Wetzikon gelang Dübendorf aber keineswegs ein Start nach Mass. Nach einem Treffer von Petrit Dellova führten die Einheimischen bereits nach 5 Minuten 1:0 und mit etwas mehr Abschlussglück hätte der Aufsteiger seine Führung gar ausbauen können. «Kompliment an Wetzikon. Sie haben uns zu Beginn mit ihrer aggressiven Spielweise gehörig unter Druck gesetzt», lobte denn auch Merlo den Gegner. Nach 30 Minuten glich sich das Geschehen aus, und Erkan Murtisi egalisierte in der 42. Minute für die Dübendorfer. «Der Ausgleich noch vor der Halbzeit war wichtig», sagte Merlo. Denn nach Wiederbeginn dominierte seine Mannschaft den Gegner klar, ging durch Alessandro Cassara 2:1 in Führung, verpasste aber in der Folge, eine der vielen hochkarätigen Chancen zur Siegessicherung auszunutzen. «Das kann auch mal ins Auge gehen», übte daher Merlo Kritik an der mangelnden Chancenauswertung. «Wollen wir in der Tabelle oben bleiben, muss sich das schnell ändern.» (jpc)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch