Zum Hauptinhalt springen

Die Urteile bestätigt

In der Affäre um den sexuellen Missbrauch junger Frauen im freiburgischen Schmitten hat das Kantonsgericht das Urteil des Bezirksgerichts gegen zwei Beteiligte bestätigt. Die beiden zur Tatzeit erwachsenen Männer waren im März 2008 wegen Vergewaltigung, sexueller Nötigung und sexuellen Handlungen mit Kindern verurteilt worden und hatten das Urteil angefochten. Einer erhielt eine unbedingte Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren, der andere wurde zu 18 Monaten bedingt verurteilt. Die Verhandlungen fanden erneut unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. hus >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch